Mobile.de: Online-Marktplatz seit 20 Jahren

Mobile.de ist die wohl älteste Automobilbörse, welche im Internet zu finden ist. Das Unternehmen, dessen Sitz sich in Berlin / Dreilinden befindet, setzt sich aus den Kerngebieten Fahrzeugsuche & Fahrzeugverkauf zusammen. Das Angebot richtet sich sowohl an Privatleute als auch an Händler. Neben dem Hauptbereich PKW ist mobile.de auch für Motorräder, LKWs, Nutzfahrzeuge und Wohnmobile zuständig – nicht nur in Deutschland. Auch in Italien, Frankreich, Polen und Rumänien wird mobile.de erfolgreich betrieben. Zusätzlich bieten sie ihr Angebot in Spanisch, Russisch, Tschechisch an. Mobile.de ist mit über 1,3 Millionen Fahrzeuginseraten und rund 35.000 angemeldeten Fahrzeughändlern einer von Deutschlands größten Fahrzeugmärkten.

Anzeige

Kostenlose Online-Bewertung Ihres Autos - ohne Anmeldung.

Jetzt kostenlos bewerten

Alternative Anbieter zu Mobile.de im Vergleich

 mobile.deWirkaufendeinauto.deADACSchwackeTÜVAutoscout24.de
PreisGRATISGRATISGRATIS7,90€ab 19,90€GRATIS
BedingungenkeinekeineOnline nur für Mitgliederkeinekeinekeine
Worauf basieren die Daten?auf mehr als 1 Million KFZ-Angebotenetwa 75.000 Vergleichswerte8.000 Vergleichswerte, basierend auf Marktdatenetwa 700.000 Vergleichswerteetwa 70.000 Vergleichswertek.A.
Online-Bewertung möglich? (kostenlos, nur für Mitglieder) (kostenpflichtig)
Zeitaufwand (online)wenige Minutenwenige Minutenwenige Minutenwenige Minutenwenige Minuten-
Persönliches Gutachten?
Zeitaufwand (vor Ort)-etwa 30 Minutenetwa eine Stunde-Termine werden im
30-Minuten-Takt vergeben
k.A.
Einschränkungenkeinekeinefür Online-Bewertung nur bis zu 12 Jahre alte Fahrzeugenur bis zu 12 Jahre alte Fahrzeugekeinekeine
mehr erfahrenmehr erfahrenmehr erfahrenmehr erfahrenmehr erfahrenmehr erfahren

Vielfältige Auswahl bei mobile.de

Mobile.de ist eine gute Anlaufstelle, wenn es um den An- und Verkauf von Fahrzeugen geht. Sie gewährleisten durch ihre Angebote einen schnellen Verkaufserfolg für private und gewerbliche Nutzer gleichermaßen. Eine große, permanent aktualisierte Datenbank von mobile.de gibt den Kunden innerhalb sehr kurzer Zeit einen preislichen Überblick über den gegenwärtigen Gebrauchtwagenmarkt. Interessenten können über die Inseratssuche neben gebrauchten und neuen Fahrzeugen auch Zubehör oder Teile, sowie Händler in ihrer Umgebung finden. Nutzt ein Verkäufer mobile.de, hat er die Möglichkeit, zwischen drei Inseratspaketen (Stand Juli 2014) zu wählen. Die Basis-Anzeige ist kostenlos und umfasst eine Laufzeit von 56 Tagen. Hier besteht die Möglichkeit, bis zu fünf Bilder hochzuladen. Die Standard-Variante von mobile.de für 9,90 Euro enthält weiteren Bildspeicher sowie eine zusätzliche Blickfänger-Funktion, beispielsweise eine vergrößerte Darstellung, und die Präsentation auf der Startseite. Das Premium-Paket von mobile.de kostet 19,90 Euro, hat eine Laufzeit von 84 Tagen und sieht sowohl 15 Fotos als auch das Privileg vor, die Anzeige immer auf Seite eins in den Suchergebnissen erscheinen zu lassen.

Doch auch wenn Autobesitzer ihren Wagen nicht verkaufen wollen, können sie mobile.de nutzen. Das Portal informiert über aktuelle Neuigkeiten auf dem Automarkt, bietet diverse Ratgeber sowie Checklisten an und klärt mit Testberichten bzw. Vergleichen über bestimmte Automodelle auf. Desweiteren findet man Informationen zur Finanzierung & Versicherung, welche über mobile.de vermittelt werden können, sowie eine Übersicht der gängigen Hersteller und eine Suchfunktion für Autohäuser. Mobile.de ist ebenfalls der richtige Ansprechpartner, wenn es um eine gratis Fahrzeugbewertung geht und bietet eine Alternative zur Schwackeliste. Unter dem Punkt “Anbieten” haben Nutzer bei mobile.de die Möglichkeit, ein Inserat zu erstellen. Hier muss der User zunächst alle Daten zu seinem Fahrzeug eingeben. Ist der Fahrzeugschein zur Hand, reicht zunächst eine Eingabe der Schlüsselnummern und der Erstzulassung. Mit dieser Eingabe werden Marke, Modell, Serienausstattungsmerkmale bereits vorausgefüllt. Ob mit oder ohne Fahrzeugschein müssen Angaben wie Kilometerleistung, Sonderausstattungen, Extras sowie Vorbesitzer stets manuell bei mobile.de eingegeben werden. Am Ende des Formulars hat der Nutzer die Möglichkeit, einen Inseratspreis festzulegen. Diesen kann er völlig frei wählen oder er nutzt den Preisvorschlag von mobile.de. Das Portal schlägt dem Autobesitzer einen Durchschnittspreis für sein Fahrzeug vor. Dieser ermittelt sich aus einem Vergleich der bereits bestehenden 1,3 Millionen Angebote. Dabei werden nur ähnliche Modelle untereinander verglichen. Möchten Sie ein Fahrzeug inserieren, zudem es keine weiteren Inserate gibt, ist eine Autobewertung durch mobile.de nicht möglich.

Anzeige

Wir kaufen dein Auto

Mobile.de und seine Erfolgsgeschichte

Die Anfänge von mobile.de lassen sich auf das Jahr 1996 zurückführen. Vijay Sapre, Werbetexter, und Ralf Prehn, Programmierer, entwickelten zu dieser Zeit die erste Autobörse im Internet – und waren damit zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Nachfrage war groß und die Anzahl der Inserate wuchs schnell. Bald schon beschäftigte das Unternehmen mobile.de Spezialisten aus der KFZ-, Marketing- und Technologie-Branche. Drei Jahre später schaltete sich der britischer Investor Granville Baird ein und förderte damit den wirtschaftlichen Aufstieg von mobile.de. 2003 wurden für eine Inseratseinstellung Gebühren erhoben und die Zahl neuer Anzeigen stagnierte bei einer Million. Da mobile.de jedoch dem Wettbewerbszwang der Konkurrenten ausgesetzt war, schaffte die Firma 2007 die Gebühren für private Nutzer wieder ab. Seit 2004 gehört mobile.de zu eBay.

 

4.83/5 | 23 Votes